E-Wurf Treffen August 2011

 

Bericht vom E-Treffen

Hallo hier spricht euer Etchi. Ich  wollte mich mal wieder melden und euch von unserem E-Treffen bei Marianne am vorletzten Wochenende berichten. Da ich beim letzten Mal nicht dabei sein konnte, war ich schon ganz gespannt auf meine Schwestern und Brüder, die ich ein Jahr lang nicht gesehen hatte. Die „Dummy-Profis“ reisten allerdings schon am Donnerstag zum Training an, so dass ich davon nur aus zweiter Hand berichten kann:

Trainiert wurde aufgrund des warmen Wetters im Revier in Burgau und wurde nach Aussagen der Teilnehmer in jeglicher Hinsicht zu einem Erlebnis. Umringt von Stechmücken absolvierten die „Profis“ motiviert ein anspruchvolles Trainingsprogramm, wobei sie ihr Können unter Beweis stellten.

Mein Frauchen und ich trudelten vergnügt Freitag am frühen Nachmittag bei total schwül-warmen Wetter im Revier in Waldstetten ein und trafen eine verschwitzte, abgekämpfte, aber super gut gelaunte Truppe vor. Außer Bernd, der leider nicht kommen konnte, waren nun alle E´s versammelt. Karina mit Elina war kurz vor uns eingetroffen. Ich war sehr erfreut, sie zu sehen, denn als „Obidianer“ war ich neben Elina der einzige „Dummy-Laie“ und mir war etwas mulmig zumute, ob ich mich bei dem Training nicht zu ungeschickt anstellen würde. Selbst Enyeto, mein  anderer „Obidianer“-Bruder hat schon vor einiger Zeit mit dem Dummy-Training begonnen, da sein Frauchen Diana „Blut geleckt hat“ und nun sogar bei der JPR-Prüfung starten will.

Nach einer kurzen Kaffee–Pause starteten wird dann mit den Übungen. Leider hatte Karina nur wenig Zeit und verließ uns nach einigen Übungen wieder. Zum Erstaunen und Begeisterung meines Frauchens meisterten wir, (ja auch ich!),  die gestellten Aufgaben unermüdlich und zeigten, wie viel Spaß uns allen diese „Arbeit“ macht. (Tja, das Apportieren liegt uns halt im Blut!).
Der Nachmittag verging wie im Flug und wir ließen den Tag erschöpft, aber zufrieden bei einem gemütlichen Abendessen ausklingen.

Am Samstagmorgen trafen wir uns voller Tatendrang zuerst im Revier und nach etwas Unterordnung frischten wir die Übungen vom Vortag nochmal auf. Alle waren auch heute mit Eifer und Begeisterung dabei. Es war schon toll, zu beobachten, was die E´s in einem Jahr alles gelernt haben.  Da das Wetter immer heißer und drückender wurde, verlegte Marianne unser Trainingslager zu unserer Freude kurzerhand  ans Wasser.  
Hier  musste ich allerdings erst mal richtig schwimmen lernen. Da es in unserer Gegend kaum Möglichkeiten zum Schwimmen gibt, fehlt mir die Übung. Ich stürzte mich zwar todesmutig ins Wasser, planschte dann aber zuerst einmal so wild herum, dass das Wasser nur so spritzte und ich dummerweise das Dummy gar nicht sehen konnte. Zuerst hielt ich die Seerosenblätter für Dummies (na ja, sie sind doch auch grün), und biss kräftig hinein. An der Reaktion von Frauchen und Marianne merkte ich aber schnell, dass das nicht erwünscht war und mit zunehmender Schwimmstrecke wurde mein Schwimmstil immer besser, so dass ich am Ende die Aufgaben dann doch meistern konnte.
Fasziniert und neidlos schaute ich den Profis zu, die schnell und geschickt quer durch den Teich schwammen und sogar Dummies am anderen Ufer suchten und apportierten. Weitere Übungen folgten, da die Hitze jedoch immer unerträglicher wurde, hatte Marianne den super Vorschlag, eine Pause in der Eisdiele einzulegen, was wir alle dankbar annahmen. Wieder ausgeruht und erfrischt, legte Anke unter unermüdlichem und beschwingtem Einsatz für die „Cracks“  noch ein paar Kaninchen-Schleppen. (Danke, Anke!). Selbst Enyeto und Elan, die Newcomer in dieser Branche, die erst am Vortag zum ersten Mal eine Ente und ein Kaninchen apportiert hatten, bewältigten die Fährte problemlos und brachten zielsicher ihre Beute.
Nach diesem anstrengenden und ereignisreichen Tag waren wir alle ziemlich platt und wir hatten uns das Abendessen redlich verdient. Der Tag endete mit einer netten Runde, wo sich unsere Besitzer noch einmal ausgiebig über die tollen Leistungen der  E`s austauschen und mit uns „angeben“ konnten.

Ihr werdet sicherlich noch Einiges von uns hören!

Bis bald
Euer Etchi

Liebe Marianne, vielen Dank für das arbeitsreiche, interessante aber auch jederzeit lustige Wochenende.

 

Fotos: (c) Matthias Wilmes

IMG_005.jpg
IMG_006.jpg
IMG_017.jpg
IMG_024.jpg
IMG_030.jpg
IMG_031.jpg
IMG_032.jpg
IMG_039.jpg
IMG_052.jpg
IMG_055.jpg
IMG_059.jpg
IMG_061.jpg
IMG_073.jpg
IMG_107.jpg
IMG_109.jpg
IMG_115.jpg
IMG_116.jpg
IMG_129.jpg
IMG_139.jpg
IMG_154.jpg
IMG_156.jpg
IMG_162.jpg
IMG_168.jpg
IMG_179.jpg
IMG_194.jpg
IMG_196.jpg
IMG_201.jpg
IMG_203.jpg
IMG_217.jpg
IMG_227.jpg
IMG_235.jpg
IMG_239.jpg
IMG_243.jpg
IMG_246.jpg

eine Seite zurück    zum Seitenanfang
Aktualisierung: 11/09/2011 - 18:59 / Redakteur: Webmaster   druckeroptimierte Seite anzeigen