J-Wurf (geplant)

Meine Gedanken zur Wurfplanung mit Flora
 
Geplant war, dass der I-Wurf der letzte Wegwarten-Wurf sein würde und ich nach insgesamt neun Würfen meinen „Züchterruhestand“ beginne. Die „i-Tüpfelchen“ sind inzwischen zwei Jahre alt, haben sich prächtig entwickelt und machen ihren Besitzern genauso viel Freude, wie alle anderen Wegwarten zuvor.

Der Abschied von meiner geliebten Aspe hat mir mehr als deutlich gemacht, wie sehr ich an meinen Hunden und deren Abkommen hänge. Dadurch ist bei mir der Wunsch immer größer geworden, die Arbeit als Züchterin doch noch nicht zu beenden und noch einen letzten Wurf mit meiner Flo zu machen, die ja bereits die Mutter der „i-Tüpfelchen“ und „Hummeln“ ist.

Mein Wunsch ist es, ein letztes Mal Menschen zu finden und zu begeistern, die zu meinen Wegwarten passen. Dazu gehört die Lust an der Arbeit mit ihrem Hund, bei Interesse die Möglichkeit zu nutzen, in meinem Revier mit den Hunden zu trainieren und der Spaß daran, die Freude an den Hunden und deren Beschäftigung bei gemeinsamen Treffen, die ich gerne organisiere, zu genießen.

Es wäre für mich ein großes Vergnügen, noch einmal einen Wegwarten-Wurf zu machen, wenn es ausreichendes Interesse dafür gibt. Über eine entsprechende Kontaktaufnahme würde ich mich sehr freuen.