Dahja

Dahja von der Wegwarte

 

geb. 17.06.2008
Besitzer: Sabina Kuhn

 
Natürlich dreht sich das Leben einer Dame mit englischen Vorfahren rund um die Jagd. Im Hauptberuf wird Dahja daher Jägerin, als Nebenjob wird sie ins Dummy-Training einsteigen.

 
Obwohl mittlerweile im besten Teenager-Alter, ist Kuscheln für Dahja das Allerschönste. Ob mit Mensch oder Hund, ist ihr dabei egal. Draußen nutzt die Kleine Schwarze bei jeder sich bietenden Gelegenheit ihre langen Beine: egal, ob für eine ausgiebige Toberunde oder beim Apport.

Der kleine Wirbelwind lernt rasend schnell, meist sogar das Richtige ;-). Beim Dummy-Training ist sie voller Eifer dabei, apportiert fast wie eine Große und kann über Welpendummys nur noch müde lächeln.

Bei der Arbeit und in ihren Bewegungen ist Dahja ihrer Mutter Aspe unglaublich ähnlich – superschnell, aber äußerst konzentriert und aufmerksam. Sie sitzt mit absoluter Gelassenheit am Fuß, sucht schon schnell und ausdauernd nach Dummies.

Die ersten Stücke Wild hat das kleine Temperamentbündel natürlich auch schon kennengelernt und dabei keinerlei Berührungsangst gezeigt. Wir sind gespannt, was noch alles in ihr steckt.