Alpenrandcup 2018

Alpenrandcup 2018

Am 27. Oktober veranstaltete die DRC-Bezirksgruppe Voralpenland den DRC Alpenrandcup 2018 in Achselschwang. Die Wegwarten waren wieder einmal gut vertreten: 4 i-Tüpfelchen starteten in der Schnupperklasse, und auch in der A- und V-Klasse waren je eine Wegwarte dabei.

Ganz besonders spannend war es natürlich für die Jüngsten aus der Wegwarten-Familie, die noch keine oder wenig Workingtest-Erfahrung hatten und in der Schnupperklasse antraten. Die Aufgaben waren teilweise sehr anspruchsvoll, so dass Hunde und Führer sich hier unter sehr authentischen Bedingungen mit den Abläufen eines Workingtests vertraut machen konnten. Trotz der aufregenden Wettbewerbsatmosphäre und dem kalten Dauerregen arbeiteten alle Hunde eifrig und mit viel Freude. Ilvy erreichte sogar den ersten Platz, worauf alle ihre Geschwister zu Recht sehr stolz waren. Aber auch die älteren Wegwarten hatten Grund zur Freude: Helin sicherte sich den 2. Platz in der A-Klasse, ebenso Darwin bei den Veteranen. Herzlichen Glückwunsch!

Gerald

WT Am Saugraben, Ingstetten

WT-Ergebnisse Am Saugraben 20./21.10.

Insgesamt starteten 7 Wegwarten beim WT!

 
20.10.18
WT Am Saugraben
In der F belegten zwei Wegwartengeschwister Platz 1 und 2!!
Sabine ereichte mit Haya (Skalli) den 1. Platz vzgl. mit 94/100 Punkten, dicht gefolgt von Tanja und Hummel mit dem 2.Platz sg mit 89/100 Punkten.

In der O erreichten wieder punktgleich:
Martina mit Gwindi den 6.Platz sg mit 90/100 Punkten und Christina mit Hester ebenfalls den 6.Platz sg.
Elu hat wirklich sehr schön gearbeitet, hatte jedoch bei der Aufgabe von Ursel Friedrich ihre eigene Vorstellung von der Lösung, die absolut nicht identisch mit mir und meinen Pfiffen war. Das gibt 1 Woche schweren Kerker bei Wasser und Brot… 😜

 
21.10.18
WT Am Saugraben
In der A erreichten:
Tanja mit Helin und Bernhard mit Horus punktgleich mit 84 Punkten ein sg und den 5. Platz.
Es war der erste WT Start für Bernhard, den er super gemeistert hat.

Wenn das keine Geschwister-Erfolge sind 😉

Bericht WT Am Saugraben 2018

WT Am Saugraben 2018

Man muss schon ein bisschen verrückt sein, um 3.30 Uhr aufzustehen, um dann allein mit Hundebegleitung im Dunkeln und bei Nebel vom östlichsten Zipfel Bayerns an dessen westliche Grenze zu fahren und dann das liebe Hundetier grüne Säckchen aus dem Saugraben holen zu lassen, der seinem Namen alle Ehre macht. Aber wer das hier liest, wundert sich wahrscheinlich gar nicht, hat er doch Ähnliches schon selber erlebt 😉 Auf jeden Fall hat sich unser Trip gelohnt, Skalli hatte wahnsinnigen Spaß, hüpfte mit großer Freude durch den Schlamm und über den Zaun und wir haben viele liebe Menschen wieder getroffen bzw. neu kennen gelernt und so einen wunderschönen Tag verbracht. Dass unsere kleine Wildsau (so sah sie nach dem Workingtest zumindest aus) dann den 1. Platz mit 94/100 Punkten belegte und Schwester Hummel auf dem 2. Platz knapp dahinter folgte, machte den Tag dann noch ein bisschen schöner! Und wenn Thoralf wieder mal nicht starten kann, weil die Arbeitstermine sich nicht verschieben lassen, werden Skalli und ich vielleicht wieder einen Trip wagen 😉

Sabine Fricke

Bericht Isar-Cup Team WT 2018

Isar-Cup 2018 Team WT – Team 21

Unser Start beim Isarcup Team-WT war in vielerlei Hinsicht eine Premiere: für Yasmin und Hope der allererste Workingtest überhaupt, für Skalli und mich der erste gemeinsame Start, weil Thoralf auf einer Fortbildung war und dann der erste Start in einem Team, und das auch für unsere Trainingsfreundin Ines mit ihrer Hündin Pepper. Auf die erste Aufgabe bei Rainer Kern mussten wir gefühlte 2 Stunden warten und dann kassierten wir leider gleich zwei Nuller, da uns die Hunde gegen die Sonne nicht sehen konnten und wir dadurch Schwierigkeiten beim Einweisen hatten. Nur unser A-Hund Hope kam ohne Null durch. Mit der Einstellung „Jetzt sind wir eh raus“ gingen wir an die nächsten Aufgaben viel lockerer ran, hatten viel Spaß und dann lief es auch viel besser und wir waren mit unseren Mädels sehr zufrieden. Erst nach allen Aufgaben erfuhren wir, dass man bei einem
Team-WT auch mit ein oder mehreren Nullern nicht aus der Wertung fällt. Aber dass wir dann gleich den 3. Platz mit 229/300 Punkten belegten, war dann doch eine große Überraschung!

Sabine Fricke

Isar-Cup Team WT 2018

Isar-Cup Team WT 2018

 
13.10.18
3 Wegwarten starten 2018 beim Isar-Cup

Zusammen in einem Team Sabine Fricke (F) mit Haya (Skalli), Yasmin Bucco (A) mit Halona (Hope) unterstützt von Ines Ammermüller (O) mit Pepper. Team 21 erreicht einen super 3. Platz mit 229/300 Punkten

Christina Jachert-Maier mit Hester (F) erreicht zusammen mit ihren Team-Kollegen Stepan Lintz (O) und Katharina Blum (A) den 8. Platz mit 188/300 Punkten.

Ganz herzliche Glückwünsche!!

Bericht zur VPS von Hermine

VPS Hermine (Lina)

06. + 07. Okt. 2018 VPS des Jagdgebrauchshundevereins Unterweser

Der Hundeführer war am Prüfungstag NICHT nervös, so hat er wenigstens behauptet!
Lina liebt jagdliches Arbeiten und als sie erkannte, dass Wild aufgetaut und das Equipment zusammen gepackt wurde, WAR sie nervös!

Lina und Horst begannen mit den Waldfächern und hier mit der Schweißfährte. Jetzt war Horst doch ETWAS nervös, weil dies sein „Angstfach“ war, dafür war Lina NICHT nervös, weil es endlich losging! Freudestrahlend kamen sie mit Bruch geschmückt zurück, Lina hatte die Fährte, die mit hohem Bewuchs sehr anspruchsvoll war, prima gemeistert! Abgehakt!!
Bei den anderen Waldfächern waren sowohl Lina, wie auch Horst NICHT mehr nervös, da waren sie ein eingespieltes Team. Abgehakt!!
Nach den Gehorsamsfächern – abgehakt! – ging es ans Wasser, was bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen von 20 Grad ja schon eine Belohnung an sich für einen Wasserhund ist! Und Lina genoss das Stöbern im dichten Schilf aus vollem Herzen! Abgehakt!!

Da blieb am zweite Tag für Lina und Horst NUR noch die Feldarbeit, aber gerade das machte Horst nun DOCH WIEDER nervös, denn gerade, wenn man sich eigentlich sicher ist, dass das kein Problem ist, kann immer noch mal etwas schief gehen. Aber Lina war so prima drauf,
dass sie zwei Punktlandungen hinlegte! Abgehakt!!
Anschließend war sie fast enttäuscht, Horst aber erleichtert, dass die Prüfung schon zu Ende war.

Und dann wurde Horst DOCH NOCH EINMAL nervös:
Als nämlich die Ergebnisse verlesen wurden und Lina und er als letzte aufgerufen wurden!!!

Lina ist mit 198/200 Punkten im 1.Preis Suchensieger geworden!!!!

Angelika Engeland

VPS und PNS

VPS und PNS

 
06./07.10.18
Floras Tochter Hermine gewinnt am letzten Wochenende als Suchensieger die VPS mit 198/200 Punkten.
Ganz herzlichen Glückwunsch Horst!!

Mama Flora war am gleichen Wochenende auch sehr beschäftigt.
Sie besteht die PNS in Heidenheim und ich bin sooo glücklich und stolz!

Brauchbarkeit Ira

Brauchbarkeit Ira

 
02.09.18, Lüdenscheid
Ira besteht die Brauchbarkeitsprüfung in Lüdenscheid beim Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen e.V. und ist somit ein brauchbarer Jagdhund (Arbeitsgebiet Niederwild).

Herzlichen Glückwunsch Valentin 🙂 Sehr toll, das habt ihr spitze gemacht!

WT Pillersee, Österreich

WT-Ergebnisse Pillersee 22./23.09.

 
22.09.18
WT Pillersee, Österreich
Am Samstag starteten zwei Wegwarten beim Workingtest am Pillersee in Tirol in der Klasse M.
Tanja und Hummel holten sich mit 64/80 Punkten, sehr gut, den 6. Platz.
Barabra und Hendrix erreichten mit 59/80 Punkten, gut, den 9. Platz.

 
23.09.18
WT Pillersee, Österreich
Am Sonntag waren dann Martina und Gwindi in der Klasse S an der Reihe und erarbeiten sich einen sehr guten 7. Platz mit 69/80 Punkten.

 
Herzlichen Glückwunsch euch sechsen 🙂 Wieder einmal tolle Ergebnisse der Wegwarten!

APD/R Klasse A

APD/R Klasse A

 
15.09.18
APD/R A, Allersberg
Hope (Halona) und Jasmin legen am Wochenende die Arbeitsprüfung mit Dummies Anfänger ab und erreichen den 1. Platz vorzüglich, 79/80 Punkte!

Herzlichen Glückwunsch Jasmin, das habt ihr super gemacht 🙂