Ibra Wesenstest

Ibra Wesenstest
 
Ibra besteht am 20.07.2018 in Irfesdorf bei Frau Anja Ballwieser den Wesenstest mit einer sehr schönen Abschlussbemerkung:
Ein offener, freundlicher Rüde, der den Test souverän durchläuft.

WT Stormy Weather 2019

WT Stormy Weather 2019
 
und wir waren dabei 😀

Ein super WT Tag liegt hinter uns, an dem einfach alles gepasst hat. Das Gelände war der Hammer, die Aufgaben waren spannend, die Richter waren gut gelaunt und fair, die Stimmung war super, die Organisation sehr professionell und das Wetter hat auch noch mitgespielt.
Cooper hat sich voll motiviert und gut gelaunt in seinem üblichen Kamikaze – Stil durch die Aufgaben gearbeitet (zumindest eine Aufgabe wird mich in meinen Alpträumen wohl noch eine Weile begleiten) und hat sich am Schluß mit 92 Punkten den dritten Platz sichern können.

Danke an das Organisations-Team, den Richtern, meinen Mitstartern und den Helfern für diesen tollen WT.

Und natürlich Danke an meinen Coopi mit dem ich gestern so viel Spaß haben durfte und der mich immer wieder zum Staunen bringt 💕
Steffi Walker

Abschied von Aspe

Abschied von Aspe…
 
Aspe von der Wegwarte
21.03.2005 – 12.07.2019

Heute steht die Welt einen Moment für mich still.
Aspe mein lachender Clown……
Es ist immer viel zu früh und es schmerzt immer unendlich wenn wir sie gehen lassen müssen…..
Heute endet leider unser wunderschöner, gemeinsamer Lebensweg und ich wünsche mir so sehr, wenn ich könnte, dass ich unsere gemeinsame Zeit noch einmal auf Anfang zurückdrehen könnte!!
Ich habe sie bei ihrer Geburt ganz herzlich begrüsst, durfte mehr als 14 wunderschöne Jahre mit ihr verbringen und mein „Tschüss Aspe“ war leider unser Abschied für immer..

Ich liebe und vermisse sie so unendlich!! Gute Reise über die Regenbogenbrücke und liebe Grüsse an Esprit und unsere Wegwarten meine geliebte Aspe und vielen Dank für die wunderbare Zeit mit dir….

Training mit Fons Exelmans

Trainingswochenende mit Fons Exelmans

…am 11./12. Mai 2019 in Waldstetten

Bereits zum fünften Mal ist es Marianne gelungen, den international renommierten und erfolgreichen Richter, Trainer und Hundeführer Fons Exelmans für ein Trainingswochenende mit den Wegwarten zu gewinnen.

Trainiert wurden diesmal die Wegwarten-Youngsters: jeweils sechs i-Tüpfelchen und sechs Hummeln reisten teils bereits am Freitag mit ihren zugehörigen Menschen an, um zu zeigen, was sie bei der Dummyarbeit schon so draufhaben und wie sie sich weiter verbessern können. Der Wonnemonat Mai zeigte sich zwar nicht von seiner besten Seite, aber eine Wegwarte lässt sich von etwas Wind und Regen nicht einschüchtern.

Fons setzt in seiner Trainingsarbeit konsequent darauf, den Hund möglichst oft zum Erfolg zu bringen und dadurch das Prinzip der positiven Verstärkung zu nutzen. Auch für die Hundeführer hieß es: Hier gibt es keine Punkte, „Nuller“ oder Pokale. Es geht darum, zu lernen und Spaß bei der Sache zu haben.

So starteten wir in ruhiger, gelassener und konzentrierter Atmosphäre in das Wochenende. Den Anfang machten die Hummeln, die im abwechslungsreichen Revier mit verschiedenen Gruppenübungen starteten. Fons erläuterte Inhalt und Zweck jeder Aufgabe sehr genau und ging auf jeden einzelnen Teilnehmer geduldig und individuell ein. Nach dem wie üblich sehr opulenten und leckeren Buffet in Mariannes Bauwagen ging es nachmittags mit den i-Tüpfelchen weiter. Wir begannen zunächst in Zweiergruppen und setzten das Training dann mit der ganzen Gruppe fort. Auch hier verschaffte sich Fons einen Eindruck von jedem einzelnen Hund. Hausaufgabe nach dem ersten Tag für die i-Tüpfelchen: saubere Fußarbeit, saubere Abgabe, kleine Suche sind das A und O und unentbehrliche Grundlage für erfolgreiche Arbeit mit dem Hund. Da hilft nur Üben, Üben, Üben. Auch auf eine klare Körpersprache kann man nicht genug achten. Beim gemeinsamen Abendessen im Ichenhausener La Fontana gab es folglich einiges zu besprechen und zu diskutieren, bei bester Stimmung und dem guten Gefühl, viel gelernt zu haben.

Am zweiten Tag ein Standortwechsel in den Waldstettener Wald. Mit Walk-Ups im unebenen, dicht bewachsenen Gelände und zunehmenden Distanzen wurde der Schwierigkeitsgrad weiter gesteigert und es war eine Freude zu sehen, wie gut selbst die jungen i-Tüpfelchen gearbeitet haben und welches Potential in unseren Hunden steckt.

Für die Hunde waren die Aufgaben in mehrerlei Hinsicht anspruchsvoll. Die durchgängige Arbeit (keine Auszeiten im Auto), das geduldige Warten und Zuschauen sowie die alles andere als trivialen Aufgaben erforderten volle Konzentration von Hunden und Führern. Dementsprechend groß war auch der Lerneffekt. Durch den guten Aufbau und das hohe Niveau des Trainings haben alle davon profitiert und konnten viel neues Wissen und Motivation mit nach Hause nehmen.

Ein großes Dankeschön an Fons, die fröhliche und wetterfeste Trainingsrunde und vor allem an Marianne, die wie immer mit großem Einsatz und Elan dieses Training initiiert und organisiert hat. Wir freuen uns auf eine Fortsetzung.

Gerald Neumüller

Pannonia Cup 2019

Pannonia Cup 2019

 

Jimi (Hendrix von der Wegwarte) hat in der Einzelwertung den über 2 Tage gehenden Pannonia Cup 25.-26.05.2019 in der Klasse M mit 152 von 160 Punkten gewonnen.
Schönes, vielfältiges Gelände für zwei Tage war schon etwas besonderes. Die Hitze hielt sich noch in Grenzen, hatten wir doch am ersten Tag eine Wassserübung und die Wartezonen auch immer im Wald. Also abwechslunsreiches Gelände, nette Richter und ein Hund, der Spaß hatte. Und nicht zu vergessen: genächtigt wurde im Schloss.
Schön und erfolgreich war unser Wochenende. Bravo mein Jimi!!

WT Am Saugraben 2019

WT Am Saugraben 2019

 
Der diesjährige Workingtest „am Saugraben“ war schon beinahe ein kleines inoffizielles Wegwarten-Treffen.
Am Samstag Vormittag traten Thoralf mit Skalli und ich mit Cooper in der F an. Nach 5 sehr schönen und fair gerichteten Aufgaben, war unsere Freude natürlich riesengroß, dass Thoralf und Skalli den 3. Platz und ich und Cooper sogar den 1. Platz erreichen konnten.
Am Nachmittag wurden die Wegwarten würdig durch Christina mit Hester vertreten, die sich in der O einen tollen 5. Platz erkämpfen konnten.
Am Sonntag ging es dann in der A und mit drei Nachwuchs-Wegwarten weiter. Silke mit Ibra, Anke mit Isamu und Boris mit Ianto traten zu ihren ersten Workingtest an. Es war sehr schön anzuschauen, wie konzentriert und bemüht die drei „Zwerge“ die 5 an sie gestellten Aufgaben erledigten, und am Schluß mit einem „sehr gut“ belohnt wurden.
Es war ein tolles Wochenende. Ich hatte unheimlich viel Spaß, war auf Cooper unglaublich stolz, konnte mit den anderen mitbibbern und mich mitfreuen. Schön zu sehen, dass man nicht unbedingt gegeneinander antreten muss, sondern auch MITeinander antreten kann.

Steffi

APD/R 23.03.19 in Atzenhofen

APD/R 23.03.19 in Atzenhofen

 
Heute war für die i-Tüpfelchen ein sehr schöner und überaus erfolgreicher Tag!!
Alle 5 gestarteten Teams konnten die Prüfung mit 2 x vorzüglich, 2 x sehr gut und 1 x gut bestehen.
Ich bin so stolz auf euch und war als Zuschauer sicher „ein ganz klein wenig aufgeregt“ 🙂 !!

Nochmals meine allerherzlichsten Glückwünsche.

Happy birthday Aspe

Aspe feiert heute ihren 14. Geburtstag!!

Die Bewegungen werden beschwerlich, Spaziergänge kürzer, ihre geliebten Dummys kann sie nicht mehr so gut sehen, auch das Gehör lässt langsam nach… wobei… die Kühlschranktüre kann sie noch immer gut hören 😉
Aspes Augen strahlen noch immer voller Lebensfreude und sie hat bei gemeinsamen Unternehmungen jede Menge Spaß und Glanz in den Augen ♡
Und heute entscheidet sie gerne selber, ob sie das Dummy abgibt oder lieber für sich behält 🙂

Ganz herzlichen Glückwunsch und alles Liebe meine geliebte Aspe und hoffentlich noch viele schöne, gemeinsame Stunden für uns!
Auch ihren Wurfgeschwistern wünschen wir noch eine wunderschöne Zeit mit ihren Familien.

Seelenhund
Sie wohnen unter deiner Haut, mitten in dir drin und einen Zentimeter links vom Herzen.

Severine Martens

WT-Saison 2019 erfolgreich eröffnet

WT-Saison erfolgreich eröffnet

 
Unsere Wegwarten haben die WT-Saison erfolgreich eröffnet!

 
09.03.19
Spessart Cup Offene Klasse
Christina und Hester erreichen von 57 Startern einen super 7. Platz 90/100 P. und sehr gut.
Klasse Christina!

 
10.03.19
Spessart Cup Team
Sandra mit Fee und ihre Teamkollegen Freddy Ringwald und Marita Göhring gewinnen mit 268 Punkten den Wettbewerb!!
Sandra über den Teamstart:
Freddy, Marita und ich trainieren nun schon einige Jahre miteinander und starten seit 2015 als Team. Unsere Hunde haben zwischenzeitlich ein paar graue Haare…und wir vielleicht auch. 😉
Wir haben so viele schöne Stunden im erlebt…nicht nur beim Trainieren oder an Workingtests und es gab Höhen und Tiefen. Spass und eine gute Zeit miteinander hatten wir immer…auch wenn es mal nicht so rund lief….Spessart Cups,German Cups, IWT 2016…und immer begleitet von viel Lachen und Fröhlichkeit.
Der Spessart Cup 2019 wird uns auch in Erinnerung bleiben…zum einen als sehr sehr nass, zum anderen als wie immer besonders grandiose Veranstaltung- top organisiert in fantastischem Gelände- und dann diesen WT zu gewinnen unter so vielen guten Teams.

Unsere Hunde waren einfach klasse…Sari,die mit ihren fast 10,5 Jahren alles gibt, Clint, der mit seinem Style ein Augenschmaus ist und Fee, mein Seelenhund, die mit ihrer Zuverlässigkeit besticht.

Manchmal möchte man schon gerne einfach die Zeit anhalten ♡

Christina und Hester sowie ihre Teamkolleginnen Bachmayer Konstanze u. Schwojer
Manuela erreichen mit 255 Punkten den 6.Platz.

Herzliche Glückwünsche zu den super Ergebnissen!